Rechtsanwaltsverzeichnis 

Am 01. Juni 2007 ist das Gesetz zur Stärkung der Selbstverwaltung der Rechtsanwaltschaft in Kraft getreten (BGBl. I 2007 S. 258 ff.). Mit diesem Zeitpunkt ist die bisherige Zulassung der Rechtsanwälte zu einem Amts-, Land- oder Oberlandesgericht aufgehoben. Rechtsanwälte sind zur Rechtsanwaltschaft zugelassen und damit vertretungsberechtigt vor allen Amts-, Land- und Oberlandesgerichten im Bundesgebiet. Mit dem Wegfall der Zulassung zu einem Gericht fällt natürlich auch die Verpflichtung dieser Gerichte, Verzeichnisse der bei diesem Gericht zugelassenen Rechtsanwälte zu führen, fort. 

Seit dem 01.06.2007 führen die Rechtsanwaltskammern elektronische Verzeichnisse der in den einzelnen Bezirken zugelassenen Rechtsanwälte. Die Verzeichnisse dienen der Information der Behörden und Gerichte, der Rechtsuchenden sowie anderer am Rechtsverkehr Beteiligter. Die Einsicht in die Verzeichnisse steht jedem unentgeltlich zu. 

Die Bundesrechtsanwaltskammer, in der die 28 Rechtsanwaltskammern im Bundesgebiet zusammengeschlossen sind, führt ein Gesamtverzeichnis aller Mitglieder der Rechtsanwaltskammern, d.h., die bei den Rechtsanwaltskammern bezüglich der Niederlassung gespeicherten Daten werden im automatisierten Verfahren in dieses Gesamtverzeichnis eingegeben. 

Sie finden das bundesweite Rechtsanwaltsverzeichnis unter:

http://www.rechtsanwaltsregister.org.